Marius Popp - Homepage








8. Internationaler Orgelzyklus 2015

Schirmherr: Oswald Marr - Landrat
Gründer und künstlerischer Leiter: Marius Popp



Johann Sebastian Bach zum 330. Geburtstag

So., 15.03.15, 17 Uhr
, Kronach, Christuskirche
Italienische Orgelmusik aus drei Jahrhunderten

Werke von Bach, Bossi, Desderi, Somma u.a.


Alessandro Bianchi 
(Italien) - Orgel

So., 03.05.15, 17 Uhr, Kronach, Christuskirche
Tschechische Orgelsymphonik
Werke von Dvorak, Janacek und Martinu

Jan Dolezel (Tschechien/Würzburg) - Orgel

So., 21.06.15, 17 Uhr, Kronach, Christuskirche
Orgelmusik aus Belgien und mehr
Werke von Bach, Scarlatti, Mozart und Franck

Étienne Walhain (Belgien) - Orgel
Titular-Organist Notre-Dame in Tournai (B)

Do., 31.12.15, 21 Uhr, Kronach, Christuskirche
Zum Geburtstag...
Werke von Bruhn (350), Bach (330), Dukas (150), Glasunow (150) und Naji Hakim (60)


Marius Popp (Kronach) - Orgel
Dekanatskantor

**********************************************************

7. Internationaler Orgelzyklus 2013

Schirmherr: Oswald Marr - Landrat



So., 9.06.13, 17 Uhr
, Kronach, Christuskirche 

Prof. Roberto Micconi (Venezia) - Orgel
Organist Basilica San Marco Venezia


So., 22.09.13, 17 Uhr, Kronach, Christuskirche 

Giampaolo Di Rosa (Roma) - Orgel
Organist der Nationalkirche Portugals in Rom


So., 10.11.13, 17 Uhr, Kronach, Christuskirche

Orgel & Klavier

Sarah Stamboltsyan - Klavier
Marius Popp -
Orgel

**********************************************************

6.Internationaler Orgelzyklus 2011

Sonntag, 13. November 17 Uhr:
So., 13.11.11, 17 Uhr, Kronach, Christuskirche

Günther Peppel (Berufsfachschule für Musik Kronach) - Percussion

Norbert Röder (Landestheater Coburg) - Percussion

Sarah Stamboltyan (Reichenbach in Thüringen) - Klavier

Marius Popp - Orgel 

J.S. Bach - Konzerte für zwei Klaviere
F. Liszt - Les Préludes für zwei Klaviere
B. Bartók - Sonate für zwei Klaviere&Percussion


So., 3.07.11, 17 Uhr, Kronach, Christuskirche

Italienische Orgelmusik der Romantik
Prof. Carlo Benatti (Mantua) - Orgel

Werke von Bossi, Yhong, Liszt, u.a.

So., 22.05.11, 17 Uhr, Kronach, Christuskirche

Prof. Dr. Naji Hakim
(Paris) - Orgel

Marius Popp - Orgel

DIE APOSTEL - Meditationen nach Einblattholzschnitten von Lucas Cranach d.Ä   Uraufführung
für zwei Organisten an einer Orgel
anlässlich des 150jährigen Jubiläums der Christuskriche Kronach

Das Konzert wurde vom Bayerischer Rundfunk aufgezeichnet

Ausschließlich Werke von Naji Hakim, unter anderem "12 Apostel"
Pressestimme


**********************************************************

5.Internationaler Orgelzyklus 2009

4.Internationaler Orgelzyklus 2007


3.Internationaler Orgelzyklus 2005


Johann Sebastian Bach zum 320. Geburtstag Orgel plus-Das große Orgelwerk


Sonntag, 25.September 20 Uhr: 

Marius Popp

Auf dem Programm: Die Kunst der Fuge

Astrid Oswald und Marius Popp - Cembalo

Dimitris Kountouras (Thessaloniki) - Traversflöte

Christian Popp - Posaune

Posaunenchor der Christuskirche Kronach


Sonntag, 3.Juli 17 Uhr:

Prof. Hans-Martin Rauch

Organist an der Christuskirche in Bad Wiessee 

Auf dem Programm: Partita ``Sei gegrüsset Jesu gütig´´, Präludium und Fuge C-Dur (9Achtel), Trisonate in G-Dur, Pasaccaglia c-Moll

Mitglieder des Dekanatschores Kronach Marius Popp-Leitung

Auf dem Programm: Motteten von Felix Mendelssohn-Bartholdy Richte mich Gott, Jauchzet dem Herrn, Denn er hat seinen Engeln befohlen

 "Orgelspiel voller Glanz und Brillanz

...Hans-Martin Rauch hatte vier bedeutende Werke Bachs unterschiedlicher Form aus verschiedenen Schaffensbereichen ausgewählt. Er begann mit der Partita `` Sei gegrüßet Jesu gütig´´. Mit ihren 11 Variationen ist sie das umfangreichste Werk Bachs in dieser Gattung. Hans-Marint Rauch ``blätterte´´ dieses wunderschöne Werk liebevoll Seite für Seite mit abwechslungsreicher Registerwahl und Spielweise auf. .... Hans-Martin Rauch konnte sich am Ende für einen langen und begeisterten Beifall bedanken..... "
Neue Presse, Feuilleton, 5. Juli 2005


Sonntag, 3. April 17 Uhr:

Boris Arkadieff, St. Petersburg

Organist an der Reformierten Kriche, Professor am Theologischen Seminar

Auf dem Programm: Präludium und Fuge a-Moll, Duetto in e- und a-Moll, ``Allein Gott in der Höh´ sei Ehr´´´- und ``Christ lag in Todesbanden´´- Choralbearbeitungen, Toccata und Fuge d-Moll

Christian Popp-Posaune, Marius Popp-Orgel

Auf dem Programm: Werke von Händel und Bach

"Wirklich alle Register der Orgel gezogen 
... der 3. Int. Orgelzyklus wurde in musikalischer Intensität und Andächtigkeit, Innigkeit und Fulminanz, Farbigkeit und Prägnanz eröffnet durch Boris Arkadieff... "          Fränkischer Tag, 6.April 2005

"Russisch beseelte Bach Leidenschaft

... Dieses ganz besondere, bis ins innerste Mark erschütternde Konzert begann sofort mit einem musikalischen `Paukenschlag´, mit Bachs Präludium und Fuge in a-Moll, dem Arkadieff eine strahlende und leidenschaftliche `russische Sele´einhauchte, tempogeladene Tastenkunst in vollem Orgelklang. Dieses ausdrucksstark und amtemlos die romantischen Sinne berührende Werk konnte am Ende des Konzertes nur noch von der furiosen, die vielen Konzertbesucher von den Bänken reißenden `Toccata und Fuge d-Moll´ überboten werden. Ein Klangrausch eines individuell empfundenen genialen Gesamtkunstwerks, wie es -mit Verlaub- seit der Rock-Interpretation von `Ekseption´ (1971) in keiner bekannten Variante großer Organisten je so voller Emotionen, in einem Wahnsinnstempo und `modernen´ Sound zu hören war.... "    Neue Presse Kronach, 6. April 2005

2.Internationaler Orgelzyklus 2004

Grosse Improvisationen zum Thema "Die 12 Apostel"

Samstag, 19. Juni 19 Uhr:

Prof. Wolfgang Hörlin, München
Professor für Orgel und Improvisation an der Musikhochschule München
Apostel: Jakobus d.J., Simon und Simon 2, Judas Thaddäus und Paulus und
das Hl. Abendmahl der 12 Apostel in der Darstellung von Salvator Dali


"Grandioser Abschluss des 2.Orgelzyklus in Kronacher Christuskirche Improvisationskunst an den Grenzen des Instruments"    
Neue Presse 21.Juni 2004

"Zwölf Apostel und Abendmahl improvisiert
.... Dieser erste Konzertteil war ein Genuss ...... "      Fränkischer Tag, 22.Juni 2004


Samstag, 15. Mai 19 Uhr:

Frédéric Blanc, Paris
Titularorganist Notre Dame d’Auteuil
Apostel: Philippus, Bartholomäus, Thomas und Matthäus

"Fantastisches Spiel auf der Steinmeyer-Orgel
Frédéric Blanc brilliert in der evangelischen Christuskirche auf der “Königin der
Instrumente”

... Vielseitiger und wirkungsvoller konnte sich das musikalische Können und das fremde Instrument kaum präsentieren, als es Frédéric Blanc am Samstag gelang"       
Fränkischer Tag, 19.Mai 2004

"Orgiastische Orgelklänge
... Der Duruflé-Meisterschüler Frédéric Blanc setzt den Geist der Musik seines Lehrers, die hohe technische Kunst, die farbige und einfallsreiche Intonation und spontane Improvisationskunst auf höchstem Niveau organisch fort"         
Neue Presse, 17.Mai 2004


Samstag, 7. Februar 19 Uhr:

Prof. Tomasz Adam Nowak, Münster / Detmold
Organist Stadt- u.Marktkirche St. Lamberti, Münster
Professor für Orgel und Improvisation an der Musikhochschule Detmold
Apostel: Petrus, Andreas, Jakobus d.Ä., Johannes und das Hl.Abendmahl der 12 Apostel in der Darstellung von Lucas Cranach

"Fulminanter Auftakt für Internationalen Orgelzyklus

... Prof.Tomasz Adam Nowak gestaltete dieses erste der drei Konzerten mit verinnerlichter Musikalität sowie religiöser Tiefe und schenkte der wunderbar neuintonierten Orgel eine mehr als würdige Einweihung mit neuen Klängen..... "           Fränkischer Tag, 9. Februar 2004                          
 

1.Internationaler Orgelzyklus 2003

Samstag, 9 November 17 Uhr:

Anastasia Sidelnikova, Moskau
spielt Werke russischer und anderer Komponisten

Sonntag, 20. Juli 17 Uhr:

Dr. Carolyn Shuster-Fournier, Paris
spielt amerikanische und französische Orgelliteratur

Samstag, 25. Mai 17 Uhr:

Prof. Montserrat Torrent, Barcelona
spielt Werke spanischer Komponisten für Orgel
Solo und für Orgel&Cembalo
Marius Popp, Cembalo 


Seitenanfang                                                                                                                                        Stand: 17.12.2011